1.          Definition



Die AGB      Die vor­liegen­den all­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen, falls zutr­e­f­fend, in ihrer durch das Help­net geän­derten Fassung.

Der Kunde oder Patient      Jed­er Benutzer, der nach ein­er Dien­stleis­tung eines Leis­tungser­bringer sucht.

Der Ver­trag oder die ver­tragliche Doku­men­ta­tion      Der Nutzungsver­trag, der zwis­chen uns und Ihnen zum Zeit­punkt Ihrer Annahme der AGB geschlossen wird.

The Help­net oder wir      JBN Sàrl (CHE-283.032.872), Impasse Palace Belle­vue 5, 3963 Montana

Der Leis­tungs­bringer      Jed­er Benutzer, der eine Dienstleistung(en) des Anbi­eters anbietet.

Die Plat­tform oder die Web­site      Die Web­site, ein­schliesslich ihres Telekom­mu­nika­tion­stools, die unter www.the-helpnet.ch und allen anderen Domains zu find­en ist, die auf die genan­nte Adresse verweisen.

Der Antrag auf Dien­stleis­tung      Die Aktion, durch die ein Benutzer eine Suche nach einem Leis­tungser­bringer auf der Plat­tform ini­ti­iert, um mit einem Leis­tungser­bringer in Kon­takt gebracht zu werden.

Die Dien­stleis­tun­gen      Die von The Help­net ange­bote­nen Dien­ste, wie in Art. 2.1 und 2.2 beschrieben.

Dien­stleis­tun­gen des Leis­tungs­bringers    Jede unab­hängige Tätigkeit, die im Prinzip aus Telekon­sul­ta­tio­nen über die Plat­tform beste­ht (wie die Dien­ste von Ärzten, Ther­a­peuten, Coach­es und anderen Fach­leuten, die über die Plat­tform Telekon­sul­ta­tio­nen in den Bere­ichen Ther­a­pie, Alter­na­tivmedi­zin und Life Coach­ing für Klien­ten oder Patien­ten anbi­eten), die von einem Leis­tungser­bringer ange­boten werden.

Der Benutzer oder Sie    Jed­er, der die Plat­tform oder andere Medi­en nutzt, die vom Help­net betrieben werden.



2.          Die Dienstleistungen

2.1.      The Help­net ist eine Online-Kom­mu­nika­tion­splat­tform, die es Anbi­etern (Ärzten, Ther­a­peuten, Coach­es und anderen Fach­leuten) ermöglicht, ihren Kun­den oder Patien­ten Dien­stleis­tun­gen der Leis­tungsan­bi­eter (Telekon­sul­ta­tio­nen) anzu­bi­eten. Die Plat­tform wid­met sich vor allem psy­chol­o­gis­chen Dien­sten, alter­na­tiv­er Medi­zin und Life Coach­ing und men­taler Unter­stützung. Darüber hin­aus bietet die Plat­tform die Möglichkeit, Kun­den und Patien­ten automa­tisch mit Leis­tungser­bringern in Kon­takt zu bringen.

2.2.      The Help­net bietet den Leis­tungser­bringern die Möglichkeit, auf der Plat­tform die von ihnen ange­bote­nen Dien­stleis­tun­gen anzugeben, um automa­tisch mit Kun­den oder Patien­ten in Kon­takt gebracht zu wer­den und Telekon­sul­ta­tio­nen durch­führen zu können.

2.3.      Nur reg­istri­erte Benutzer dür­fen Dien­stleis­tun­gen des Leis­tungser­bringers anbi­eten und/oder Ser­vice-Anfra­gen stellen.

2.4.      Die Plat­tform ist nicht auf physis­che oder lebens­bedrohliche medi­zinis­che Not­fälle aus­gerichtet und ist kein Ersatz für ein physis­ches Tre­f­fen mit Ärzten, per­sön­liche medi­zinis­che Beratung und Behand­lung. Die Plat­tform ist auss­chließlich der Bere­it­stel­lung von Unter­stützungs­di­en­sten und men­taler Unter­stützung gewidmet.

2.5.      Die AGB gel­ten für alle von The Help­net ange­bote­nen Dien­stleis­tun­gen. Für bes­timmte Dien­ste, die von The Help­net ange­boten wer­den, kön­nen Son­derbes­tim­mungen gel­ten, die Gegen­stand geson­dert­er Vere­in­barun­gen sind.

3.          Der Vertrag

3.1.      Durch die Nutzung der Plat­tform und der vom Help­net ange­bote­nen Dien­ste, ins­beson­dere bei der Stel­lung ein­er Dien­stleis­tungsan­frage oder dem Ange­bot ein­er Dien­stleis­tung eines Leis­tungser­bringers, erk­lären Sie sich damit ein­ver­standen, an die fol­gende Ver­trags­doku­men­ta­tion gebun­den zu sein:

a) Die vor­liegen­den All­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen; (b) Unsere Daten­schutzerk­lärung; © Unsere Richtlin­ie zur Ver­wal­tung von Cook­ies; (d) Beson­dere Bes­tim­mungen, die für bes­timmte vom Help­net ange­botene Dien­ste gel­ten, ein­schliesslich der Bedin­gun­gen, die für den Erwerb und das Ange­bot von Dien­sten von Leis­tungser­bringern gelten.

3.2.      Die all­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen, die Daten­schutzpoli­tik, die Cook­ie-Ver­wal­tungspoli­tik und die beson­deren Bes­tim­mungen, die für bes­timmte von The Help­net ange­botene Dien­stleis­tun­gen gel­ten, bilden einen inte­gralen Bestandteil des Ver­trages zwis­chen Ihnen und The Helpnet.

3.3.      Als Kunde oder Patient akzep­tieren Sie zusät­zlich zu der in Art. 3.1, beschriebe­nen Ver­trags­doku­men­ta­tion alle vom Leis­tungser­bringer fest­gelegten Ver­trags­be­din­gun­gen, ins­beson­dere die all­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen des Leistungserbringers.

4.          Nutzung der Plat­tform — Im Allgemeinen

4.1.      Im Prinzip sind die Web­site und die Plat­tform nur für reg­istri­erte Benutzer zugänglich (mit Aus­nahme der Werbe­seit­en des Helpnet).

4.2.      Die Dat­en, die Sie uns bei der Reg­istrierung und Nutzung unser­er Dien­ste über­mit­teln, wer­den in Übere­in­stim­mung mit unser­er Daten­schutzrichtlin­ie verwaltet.

4.3.      Sie müssen min­destens 18 Jahre alt sein, um sich auf der Plat­tform zu reg­istri­eren und die vom Help­net ange­bote­nen Dien­stleis­tun­gen für reg­istri­erte Mit­glieder zu nutzen. Für weit­ere Einzel­heit­en ver­weisen wir Sie auf die in unser­er Daten­schutzrichtlin­ie aufge­führten Bedin­gun­gen und Konditionen.

4.4.      Es liegt in Ihrer Ver­ant­wor­tung, bei der Reg­istrierung und im Falle von Änderun­gen während der Nutzung der Plat­tform genaue und voll­ständi­ge Angaben zu machen. In Übere­in­stim­mung mit unser­er Daten­schutzrichtlin­ie kön­nen Sie unge­naue Informationen/Daten, die Sie betr­e­f­fen, jed­erzeit korrigieren.

4.5.      Es beste­ht kein Recht, ein Pro­fil auf der Plat­tform zu erstellen und zu pfle­gen und/oder an der Plat­tform teilzunehmen, und es ste­ht uns frei, einen Nutzer jed­erzeit ohne Angabe von Grün­den abzulehnen oder auszuschliessen. In diesem Fall kön­nen auf Antrag eines Leis­tungser­bringers oder eines Kunden/Patienten, der eine Beziehung einge­gan­gen ist, die jew­eili­gen Kon­tak­t­dat­en des einen an den anderen weit­ergegeben wer­den, wenn die Zus­tim­mung aller Parteien vor­liegt, so dass die Beziehung zwis­chen den genan­nten Nutzern fort­ge­set­zt wer­den kann.

4.6.      Die Plat­tform erfordert die Ver­wen­dung von Cook­ies. Diese wer­den in Übere­in­stim­mung mit unser­er Richtlin­ie zur Ver­wal­tung von Cook­ies verwaltet.

5.          Nutzung der Plat­tform — Ille­gale, unge­naue oder unangemessene Inhalte

5.1.      The Help­net überwacht die auf der Plat­tform veröf­fentlicht­en Inhalte nicht sys­tem­a­tisch und ist dazu auch nicht verpflichtet. Jed­er Benutzer ist für den Inhalt, den er auf der Plat­tform veröf­fentlicht, allein verantwortlich.

5.2.      Die Benutzer verpflicht­en sich, auf der Plat­tform keine ille­galen Inhalte wie ras­sis­tis­che, pornografis­che, gewalt­tätige, ver­leumderische oder belei­di­gende Inhalte, Inhalte, die die Rechte Drit­ter ver­let­zen, usw. zu veröf­fentlichen. The Help­net behält sich das Recht vor, Inhalte auf der Plat­tform zu löschen, die es für ille­gal hält oder die seine Rechte oder die Rechte Drit­ter ver­let­zen, und Benutzer, die solche Inhalte auf der Plat­tform veröf­fentlicht haben, ohne vorherige Ankündi­gung vorüberge­hend oder dauer­haft auszuschliessen.

5.3.      Die Benutzer verpflicht­en sich fern­er, keine unge­nauen, irreführen­den, obszö­nen, her­ab­würdi­gen­den, belei­di­gen­den oder ander­weit­ig unangemesse­nen Inhalte auf der Plat­tform zu veröf­fentlichen. The Help­net behält sich auch das Recht vor, ohne Vorankündi­gung alle Inhalte zu löschen, die nach sein­er vernün­fti­gen Mei­n­ung in eine dieser Kat­e­gorien fall­en. Der Benutzer, der solche Inhalte veröf­fentlicht hat, kann ohne Vorankündi­gung vorüberge­hend oder dauer­haft von der Plat­tform aus­geschlossen werden.

5.4.      Ein Beschw­erde­for­mu­lar ste­ht auf der Site für Benutzer und Dritte zur Ver­fü­gung, um die Aufmerk­samkeit des Help­net auf solche Inhalte zu lenken. In Erman­gelung eines solchen For­mu­la­rs kön­nen Benutzer die Aufmerk­samkeit des Help­net über das all­ge­meine Kon­tak­t­for­mu­lar auf solche Inhalte lenken.

6.          Garantie

6.1.      The Help­net untern­immt alle angemesse­nen Anstren­gun­gen, um sicherzustellen, dass die Infor­ma­tio­nen auf der Plat­tform (und in den sozialen Net­zw­erken, die sie beherbergt) kor­rekt sind. The Help­net übern­immt jedoch keine Haf­tung in dieser Hinsicht.

6.2.      Die Inhalte der Plat­tform stellen keine Beratung, Empfehlun­gen, Garantien oder Genehmi­gun­gen von The Help­net dar. Sie sollen nicht als Grund­lage für eine Entschei­dung (oder Nicht-Entschei­dung) und/oder für einen wie auch immer geart­eten Gebrauch dienen. Jed­er Benutzer, der auf der Grund­lage der Inhalte der Plat­tform eine Entschei­dung trifft oder die Inhalte der Plat­tform ander­weit­ig nutzt, tut dies auf eigenes Risiko. The Help­net schliesst aus­drück­lich jede Garantie aus, ins­beson­dere auch jede Garantie der Nüt­zlichkeit für eine bes­timmte Nutzung und der Nichtver­let­zung von Rechten.

7.          Ver­ant­wor­tung

7.1.      Im All­ge­meinen. The Help­net untern­immt alle angemesse­nen Anstren­gun­gen, um sicherzustellen, dass die Infor­ma­tio­nen auf der Plat­tform (und in den sozialen Net­zw­erken, die sie beherbergt) kor­rekt sind. The Help­net übern­immt jedoch keine Haf­tung in dieser Hinsicht.

7.2.      Von Benutzern / Links gepostete Inhalte. Es wird daran erin­nert, dass das Help­net nicht verpflichtet ist, die von Benutzern auf der Plat­tform veröf­fentlicht­en Inhalte und Links zu über­prüfen, und daher wed­er für die darin enthal­te­nen Inhalte und Links noch für die Fol­gen der Aufze­ich­nung fehler­hafter oder unge­nauer Dat­en ver­ant­wortlich ist. The Help­net schliesst aus­drück­lich die Haf­tung für die Recht­mäs­sigkeit, Richtigkeit, Genauigkeit, Wahrhaftigkeit, Qual­ität, Aktu­al­ität, Voll­ständigkeit und/oder Zuver­läs­sigkeit der auf der Plat­tform veröf­fentlicht­en Inhalte und der Inhalte extern­er Sites, auf die auf der Plat­tform veröf­fentlichte Links ver­weisen, sowie für die Fol­gen der Aufze­ich­nung unge­nauer oder falsch­er Dat­en auf der Plat­tform aus.

7.3.      Tech­nis­che Prob­leme. The Help­net lehnt jede Ver­ant­wor­tung für vorüberge­hende Nichtver­füg­barkeit und/oder Fehlfunk­tion der Plat­tform ab, unab­hängig von der Ursache.

8.          Schaden­er­satz

8.1.      Jed­er Benutzer erk­lärt sich damit ein­ver­standen, The Help­net, seine Tochterge­sellschaften, Angestell­ten, Direk­toren, lei­t­en­den Angestell­ten, Berater, Vertreter, Nach­fol­ger oder Zes­sion­are (nur für die Zwecke dieses Artikels die “The Help­net Affil­i­ates”) für alle Schä­den zu entschädi­gen, die dem The Help­net oder den The Help­net Affil­i­ates in Verbindung mit Ansprüchen Drit­ter (ein­schließlich ander­er Benutzer) auf­grund von Hand­lun­gen oder Unter­las­sun­gen dieses Benutzers auf der Plat­tform entste­hen. Die Entschädi­gung deckt auch Rechts‑, Gerichts‑, Prozess‑, Verfahrens‑, Experten‑, Verhandlungs‑, Beratungs- und andere Kosten und Aus­gaben, die The Help­net und The Help­net Affil­i­ates bei der Vertei­di­gung des Anspruchs entstehen.

8.2.      The Help­net benachrichtigt den betr­e­f­fend­en Benutzer umge­hend schriftlich über jegliche Ansprüche, die von ein­er drit­ten Partei gegen das The Help­net oder die The Help­net-Mit­glieder erhoben wer­den. Der betrof­fene Benutzer (i) verpflichtet sich, das Help­net oder die Help­net Affil­i­ates in allen Ver­fahren, ein­schließlich Gerichtsver­fahren, die von ange­blich geschädigten Drit­ten geführt wer­den, zu unter­stützen; (ii) verpflichtet sich, dem Help­net oder den The Help­net-Mit­gliedern alle Infor­ma­tio­nen zur Ver­fü­gung zu stellen, die für die Vertei­di­gung des The Help­net oder der The Help­net-Mit­glieder erforder­lich sind, (iii) erteilt dem Help­net oder den The Help­net-Mit­gliedern die auss­chließliche Voll­macht, eine solche Vertei­di­gung durchzuführen und/oder einen Vertreter sein­er Wahl dafür zu benen­nen, und (iv) erteilt dem The Help­net und den The Help­net-Mit­gliedern, und gegebe­nen­falls ihrem Vertreter, die auss­chließliche Voll­macht, nach vorheriger Rück­sprache mit dem betrof­fe­nen Benutzer einen Kom­pro­miss einzugehen.

9.          Geistiges Eigentum

9.1.      Die Web­site und die Plat­tform, ein­schliesslich ihrer Schnittstellen und Codes, sind das auss­chliessliche Eigen­tum des The Help­net und dür­fen von den Benutzern nicht repro­duziert oder ander­weit­ig ver­wen­det wer­den, auss­er im Zusam­men­hang mit der nor­malen Nutzung der Plattform.

9.2.      The Help­net autorisiert die Benutzer, die Inhalte der vom The Help­net erstell­ten Plat­tform (z.B. redak­tionelle Artikel) zu vervielfälti­gen und zu ver­bre­it­en, unter der Bedin­gung, dass sie die Plat­tform aus­drück­lich als Quelle der betr­e­f­fend­en Inhalte angeben..

9.3.      Der Benutzer garantiert, dass er über alle erforder­lichen Rechte ver­fügt, um seine Inhalte auf der Plat­tform einzustellen und zu veröf­fentlichen. Soweit bes­timmte Inhalte rechtlich geschützt wer­den kön­nen, ins­beson­dere durch das Urhe­ber­recht oder andere geistige Eigen­tum­srechte, räumt der Benutzer The Help­net unent­geltlich ein unbeschränk­tes Recht zur Vervielfäl­ti­gung und Ver­bre­itung dieser Inhalte ein, soweit dies für den Betrieb der Plat­tform erforder­lich ist, und ermächtigt andere Benutzer, diese Inhalte in der gle­ichen Weise wie in Artikel. 9.2. vorge­se­hen zu veröffentlichen.

10.          Ver­schiedenes

10.1.      Ein­fü­gun­gen und Pik­togramme. Um das Ver­ständ­nis zu erle­ichtern, kann vom Help­net ver­langt wer­den, Infor­ma­tio­nen bere­itzustellen, die die Ver­trags­doku­men­ta­tion ganz oder teil­weise durch Ein­fü­gun­gen oder ein Pik­togramm­sys­tem wiedergeben. Diese Ein­la­gen und/oder Pik­togramme dienen nur zu Infor­ma­tion­szweck­en: nur die Ver­trags­doku­men­ta­tion und die Verkaufs­be­din­gun­gen der Dien­stleis­tungsan­bi­eter, falls vorhan­den, sind verbindlich.

10.2.      Unter­brechung der Web­site oder Plat­tform. The Help­net behält sich das Recht vor, den Betrieb der gesamten oder eines Teils der Web­site und/oder der Plat­tform, das Ange­bot bes­timmter Dien­stleis­tun­gen oder einen Teil davon jed­erzeit, endgültig oder vor­läu­fig, ohne Vorankündi­gung einzustellen.

10.3.      Höhere Gewalt. Wed­er die Nichter­fül­lung, noch die ver­spätete Erfül­lung ihrer Verpflich­tun­gen durch eine der Parteien stellt ein Ver­säum­nis der betr­e­f­fend­en Partei in Bezug auf ihre ver­traglichen Verpflich­tun­gen dar, sofern die Ver­spä­tung oder Nichter­fül­lung auf eine Sit­u­a­tion höher­er Gewalt (z.B. Naturkatas­tro­phen, Krieg, Aufruhr, Unruhen, Feuer) oder andere Umstände zurück­zuführen ist, die sich der Kon­trolle der betr­e­f­fend­en Partei entziehen, wie z.B. tech­nis­che Prob­leme, die nicht dem Help­net zugeschrieben wer­den kön­nen. Com­put­er­viren und Hack­eran­griffe auf Com­put­er­sys­teme gel­ten als höhere Gewalt, sofern angemessene Sicher­heits­mass­nah­men getrof­fen wurden.

10.4.      Abtre­tung. Die Rechte und/oder Pflicht­en des Benutzers, die sich aus dem Ver­trag ergeben, kön­nen nicht auf eine andere Per­son über­tra­gen wer­den. Der Benutzer autorisiert das The Help­net aus­drück­lich, seine Rechte abzutreten und alle Verpflich­tun­gen, die sich aus der Ver­trags­doku­men­ta­tion ergeben, an Sub­un­ternehmer zu vergeben.

10.5.      Teil­weise Nichtigkeit. Die Rechte und/oder Pflicht­en des Benutzers, die sich aus dem Ver­trag ergeben, kön­nen nicht auf eine andere Per­son über­tra­gen wer­den. Der Benutzer autorisiert das The Help­net aus­drück­lich, seine Rechte abzutreten und alle Verpflich­tun­gen, die sich aus der Ver­trags­doku­men­ta­tion ergeben, an Sub­un­ternehmer zu vergeben.

10.6.      Voll­ständigkeit. ie Ver­trags­doku­men­ta­tion, wie in Art. 3.1, beschrieben, enthält die gesamte Vere­in­barung zwis­chen Ihnen und dem The Help­net bezüglich des Gegen­stands dieser AGB und erset­zt alle Vere­in­barun­gen oder Absprachen bezüglich des Gegen­stands dieser AGB, die zwis­chen Ihnen und dem Help­net vor dem Inkraft­treten dieser AGB getrof­fen wurden.

10.7.      Nicht-Verzichterk­lärung. ie Ver­trags­doku­men­ta­tion, wie in Art. 3.1, beschrieben, enthält die gesamte Vere­in­barung zwis­chen Ihnen und dem The Help­net bezüglich des Gegen­stands dieser AGB und erset­zt alle Vere­in­barun­gen oder Absprachen bezüglich des Gegen­stands dieser AGB, die zwis­chen Ihnen und dem Help­net vor dem Inkraft­treten dieser AGB getrof­fen wurden.

10.8.      Sprachen. ie Ver­trags­doku­men­ta­tion, wie in Art. 3.1, beschrieben, enthält die gesamte Vere­in­barung zwis­chen Ihnen und dem The Help­net bezüglich des Gegen­stands dieser AGB und erset­zt alle Vere­in­barun­gen oder Absprachen bezüglich des Gegen­stands dieser AGB, die zwis­chen Ihnen und dem Help­net vor dem Inkraft­treten dieser AGB getrof­fen wurden.

11.          Anwend­bares Recht / Gerichtsstand

11.1.      Der Ver­trag und die gesamte Ver­trags­doku­men­ta­tion unter­liegen schweiz­erischem Recht unter Auss­chluss der Kollisionsnormen.

11.2.      Alle Stre­it­igkeit­en, die sich aus oder in Verbindung mit diesen Bedin­gun­gen oder einem anderen Doku­ment in der Ver­trags­doku­men­ta­tion ergeben, unter­liegen der auss­chließlichen Gerichts­barkeit der Gerichte des einge­tra­ge­nen Fir­men­sitzes der Gesellschaft.

12.          Inkraft­treten / Dauer / Änderun­gen der AGB

12.1.      Der Ver­trag tritt für einen bes­timmten Benutzer in Kraft, sobald der Benutzer die AGB akzep­tiert, wobei jede Nutzung der Plat­tform als stillschweigende Annahme gilt. Der Ver­trag bleibt so lange in Kraft, wie der Benutzer die Plat­tform nutzt.

12.2.      The Help­net behält sich das Recht vor, die AGB jed­erzeit zu ändern. Sie wird die geän­derte Ver­sion auf der Plat­tform veröf­fentlichen und die Benutzer über die neuen AGB per E‑Mail, in einem Pop-up-Fen­ster oder auf eine andere Art und Weise ihrer Wahl informieren. Für den Fall, dass der Benutzer mit den Änderun­gen nicht ein­ver­standen ist, kann der Benutzer den Ver­trag kündi­gen, indem er die Nutzung der Plat­tform mit sofor­tiger Wirkung ein­stellt. Wenn der Benutzer die Plat­tform weit­er­hin nutzt, gilt die neueste Ver­sion der AGB als vom Benutzer akzeptiert.



Bedingungen in Bezug auf den Erwerb und die Bereitstellung von Dienstleistungen von Leistungserbringungen

1.          All­ge­meines

1.1.      Def­i­n­i­tio­nen. Im All­ge­meinen haben Begriffe, die in den vor­liegen­den Bedin­gun­gen mit einem Gross­buch­staben begin­nen, die Bedeu­tung, die ihnen in Art.1 der All­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen oder, in Erman­gelung dessen, in den vor­liegen­den Bedin­gun­gen zugeschrieben wird.

1.2.      Ver­hält­nis zu den All­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen. Im All­ge­meinen haben Begriffe, die in den vor­liegen­den Bedin­gun­gen mit einem Gross­buch­staben begin­nen, die Bedeu­tung, die ihnen in Art.1 der All­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen oder, in Erman­gelung dessen, in den vor­liegen­den Bedin­gun­gen zugeschrieben wird.

2.          Gegen­stand

2.1.    Das Help­net bietet Kun­den oder Patien­ten, die auf der Suche nach Anbi­eter­leis­tun­gen sind, die Möglichkeit, mit Anbi­etern in Kon­takt zu treten, die solche Anbi­eter­leis­tun­gen anbieten.

2.2.    Die Dien­stleis­tun­gen der Leis­tungser­bringer sind in Kat­e­gorien und Unterkat­e­gorien unterteilt, für die für jede Kat­e­gorie geson­derte Son­derbe­din­gun­gen gel­ten kön­nen. Alle der­ar­ti­gen Son­derbe­din­gun­gen sind inte­graler Bestandteil dieser Geschäfts­be­din­gun­gen und bilden daher einen Teil der Vertragsdokumentation.

2.3.    Der Gegen­stand dieser Bedin­gun­gen und der beson­deren Bedin­gun­gen pro Dien­stleis­tungskat­e­gorie ist es, die Beziehung zwis­chen dem Kun­den oder Patien­ten, dem Leis­tungser­bringer und dem Help­net zu regeln, wenn Dien­stleis­tun­gen des Leis­tungser­bringers über die Plat­tform erwor­ben oder ange­boten werden.

3.          Ver­tragliche Beziehungen

3.1.    The Help­net ermöglicht den direk­ten Abschluss eines Ver­trages (wie im Art. 4.1 definiert) zwis­chen dem Kun­den oder Patien­ten und dem Leis­tungser­bringers: The Help­net agiert auss­chliesslich als Ver­mit­tler und/oder IT-Dien­stleis­ter für den Leis­tungser­bringers (Art. 2.2 der All­ge­meinen Geschäftsbedingungen).

3.2.    Der Kunde oder Patient schliesst daher einen direk­ten Ver­trag mit dem Leis­tungser­bringer ab, wenn er eine Dien­stleis­tung vom Leis­tungser­bringer erwirbt, mit Aus­nahme von The Helpnet.

3.3.   The Help­net garantiert nicht die Ver­füg­barkeit des Leis­tungser­bringers zu den von einem Kun­den oder Patien­ten gewün­scht­en Zeiten.

4.         Dien­stleis­tungsver­trag – Allgemein

4.1.    Dien­stleis­tungsver­trag ist die Vere­in­barung zwis­chen dem Kun­den oder Patien­ten und dem Leis­tungser­bringer, durch die der Leis­tungser­bringer eine Leis­tung des Leis­tungser­bringers gegen Zahlung eines bes­timmten Preis­es an den Kun­den verkauft.

4.2.    Der Kunde bzw. Patient und der Leis­tungser­bringer sind verpflichtet, die Ver­trags­doku­men­ta­tion und ins­beson­dere die Bes­tim­mungen unser­er Daten­schutzrichtlin­ie einzuhalten.

4.3.    Wenn der Kunde oder Patient die Dien­stleis­tung eines Leis­tungser­bringers auf der Plat­tform erwirbt, erk­lärt sich der Kunde oder Patient damit ein­ver­standen, an die Ver­trags­be­din­gun­gen des Leis­tungser­bringers gebun­den zu sein, ins­beson­dere an die all­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen zusät­zlich zur Vertragsdokumentation.

5.         Dien­stleis­tungsver­trag – Abschluss

5.1.    Indem der Leis­tungser­bringer im Kalen­der der Plat­tform die Ver­füg­barkeit von Leis­tungser­bringer-Dien­stleis­tun­gen angibt, unter­bre­it­et er ein Ange­bot zum Verkauf von Leis­tungser­bringer-Dien­stleis­tun­gen an Kun­den oder Patien­ten (das “Dien­stan­bi­eter-Ange­bot”). Der Dien­stleis­tungsver­trag wird abgeschlossen, sobald der Kunde oder Patient das Ange­bot des Leis­tungser­bringers annimmt, d.h. wenn der Kunde oder Patient den Ver­füg­barkeit­szeitraum des Leis­tungser­bringers auswählt und die Zahlung leistet.

5.2.    Die vom The Help­net aufgeze­ich­neten Dat­en sind der Beweis für das Ange­bot und/oder die Annahme zum Verkauf oder Kauf der Dien­stleis­tung eines Leistungserbringers.

6.         Dien­stleis­tungsver­trag – Erforder­liche Informationen

6.1.   Der Kunde oder Patient muss notwendi­ger­weise auf der Plat­tform reg­istri­ert sein, um eine Dien­stleis­tung eines Leis­tungser­bringers auf der Plat­tform erwer­ben zu können.

6.2.   Um Dien­stleis­tun­gen auf der Plat­tform anbi­eten zu kön­nen, muss der Leis­tungser­bringer auf der Plat­tform reg­istri­ert sein.

6.3.   Wenn ein Benutzer noch kein Benutzerkon­to bei The Help­net hat, wird er aufge­fordert, sich zu reg­istri­eren, die Ver­trags­doku­men­ta­tion zu akzep­tieren, die für eine solche Reg­istrierung durch The Help­net erforder­lichen Unter­la­gen einzure­ichen (Art. 2.2 unser­er Daten­schutzpoli­tik) und seine möglichen Verkaufs­be­din­gun­gen anzugeben (wie in Art. 7 vorgesehen).

6.4.   Die per­sön­lichen Dat­en des Kun­den oder Patien­ten, die für den Erwerb der Dien­stleis­tung des Dien­stleis­tungsan­bi­eters notwendig sind, wer­den dem Dien­stleis­tungsan­bi­eter von The Help­net auf der Grund­lage der Infor­ma­tio­nen mit­geteilt, die der Kunde oder Patient bei der Reg­istrierung an The Help­net über­mit­telt hat, oder die durch die Aktu­al­isierung seines Benutzer­pro­fils geän­dert wur­den, wie in unser­er Daten­schutzerk­lärung angegeben.

6.5.   Infor­ma­tio­nen über den Leis­tungser­bringer wer­den auf der Seite der Plat­tform, die dem Leis­tungser­bringer gewid­met ist, oder auf der/den Seite(n), die der Präsen­ta­tion der von ihm ange­bote­nen Dien­stleis­tun­gen des Leis­tungser­bringers gewid­met ist/sind, angezeigt…

6.6.   Um dem Leis­tungser­bringer die Beträge zu bezahlen, die das Help­net über seine Finanz­part­ner erhält (wie in Art. 13 vorge­se­hen), muss der Leis­tungser­bringer seine Bankverbindung an die Finanz­part­ner des Help­net über­mit­teln. The Help­net hat keinen Zugang zu diesen Bank­dat­en und ist nicht für deren Bear­beitung durch seine Finanz­part­ner verantwortlich.

7.         Ange­bot zum Verkauf der Dien­stleis­tung des Leis­tungser­bringers – Ver­ant­wortlichkeit­en des Leistungserbringers

7.1.   En Durch das Anbi­eten sein­er Dien­ste als Leis­tungser­bringer bescheinigt der Leis­tungser­bringer, dass er über alle erforder­lichen Genehmi­gun­gen und Fähigkeit­en ver­fügt, um solche Leis­tun­gen als Leis­tungser­bringer über die Plat­tform zu erbrin­gen. The Help­net ist nicht haft­bar für Fehler oder Ver­säum­nisse des Leistungserbringers.

7.2.   Es liegt in der alleini­gen Ver­ant­wor­tung des Leis­tungser­bringers, alle all­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen klar, kor­rekt und voll­ständig anzugeben. Das Help­net kann im Falle eines Ver­säum­niss­es des Leis­tungser­bringers nicht haft­bar gemacht werden.

7.3.   Der Leis­tungser­bringer gibt die wesentlichen Infor­ma­tio­nen in Bezug auf die von ihm angebotene(n) Dienstleistung(en) an. Sie erstellt ins­beson­dere eine Beschrei­bung der Tätigkeit, die sie anbi­eten kann, und informiert über Risiken und Ein­schränkun­gen (z.B. Ein­schränkun­gen hin­sichtlich des Zeitaufwands, der benötigten Werkzeuge, ihrer Qual­i­fika­tio­nen; Ver­sicherungs­fra­gen usw.).

7.4.   Es liegt in der alleini­gen Ver­ant­wor­tung des Leis­tungser­bringers, die tat­säch­lichen Dien­stleis­tun­gen des Leis­tungser­bringers anzu­bi­eten und in der Lage zu sein, die Dien­stleis­tung des Leis­tungser­bringers, die Gegen­stand des Dien­stleis­tungsver­trags zwis­chen dem Leis­tungser­bringer und einem bes­timmten Kun­den oder Patien­ten ist, zum geplanten Datum und zur geplanten Zeit zu erbrin­gen. The Help­net kann für dies­bezügliche Ver­säum­nisse des Leis­tungser­bringers nicht haft­bar gemacht werden.

7.5.   Die Leis­tungser­bringer sind auch verpflichtet, alle Regeln, ins­beson­dere ethis­che und deon­tol­o­gis­che Regeln, die für ihren Beruf gel­ten, einzuhal­ten (ins­beson­dere bei der Fes­tle­gung des Preis­es pro Leis­tung des Leis­tungser­bringers und pro Tranche, wie in Art. 9 dieser Bedin­gun­gen vorge­se­hen). The Help­net kann nicht für ein dies­bezüglich­es Ver­säum­nis des Leis­tungser­bringers haft­bar gemacht werden.

7.6.   Die Leis­tungser­bringer müssen fern­er sich­er­stellen, dass die ethis­chen und deon­tol­o­gis­chen Regeln oder andere für ihren Beruf gel­tende Regeln es ihnen erlauben, ihre Dien­stleis­tun­gen als Leis­tungser­bringer über die Plat­tform anzu­bi­eten. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen sie davon abse­hen, unsere Dien­ste in Anspruch zu nehmen. The Help­net kann nicht haft­bar gemacht wer­den im Falle ein­er unau­torisierten Nutzung der Plat­tform durch einen Leistungserbringer.

7.7.   The Help­net schult oder beauf­sichtigt die Leis­tungser­bringer nicht (und ist auch nicht dazu verpflichtet) und kann für von ihnen verur­sachte Schä­den nicht haft­bar gemacht werden..

7.8.   The Help­net ist kein Garant oder Ver­mit­tler in Bezug auf die geset­zlichen Verpflich­tun­gen des Leis­tungser­bringers (z.B. Meldepflicht), ins­beson­dere in Bezug auf seine Verpflich­tun­gen im Zusam­men­hang mit den von ihm abgeschlosse­nen Dien­stleis­tungsverträ­gen, und kann nicht haft­bar gemacht wer­den für jegliche Ver­let­zung sein­er Verpflich­tun­gen durch den Leistungserbringer.

8.         Akqui­si­tion von Leis­tungser­bringern – Kun­den- und Patientenverantwortlichkeiten

8.1.   Es liegt in der alleini­gen Ver­ant­wor­tung des Klien­ten oder Patien­ten, sicherzustellen, dass er in der Lage ist, seinen Verpflich­tun­gen als Gläu­biger und/oder Schuld­ner im Rah­men des Dien­stleis­tungsver­trags, der ihn an einen bes­timmten Leis­tungser­bringer bindet, nachzukom­men. The Help­net kann, aus welchem Grund auch immer, nicht für ein dies­bezüglich­es Ver­säum­nis des Kun­den oder Patien­ten haft­bar gemacht wer­den (zum Beispiel eine Ver­spä­tung). Der Patient oder Kunde muss auch im Besitz der für Tele-Inter­views erforder­lichen Instru­mente sein (die erforder­lichen tech­nis­chen Min­dest­merk­male sind auf der Plat­tform angegeben).

8.2.   Der Kunde oder Patient erk­lärt sich damit ein­ver­standen, dass der Leis­tungser­bringer in der Organ­i­sa­tion sein­er Auf­gaben frei ist und dass er Bedin­gun­gen für die Erbringung sein­er Leis­tun­gen als Leis­tungser­bringer fes­tle­gen kann. Der Kunde oder Patient erk­lärt sich damit ein­ver­standen, dass der Leis­tungser­bringer im Falle der Nichtein­hal­tung solch­er Bedin­gun­gen die Leis­tung des Leis­tungser­bringers ohne Entschädi­gung ver­weigern kann.

8.3.   Es wird daran erin­nert, dass es in der alleini­gen Ver­ant­wor­tung des Kun­den oder Patien­ten liegt, die für den Erwerb der Dien­stleis­tung des Leis­tungser­bringers erforder­lichen Infor­ma­tio­nen genau und erschöpfend anzugeben.

8.4.  The Help­net ist kein Garant oder Ver­mit­tler in Bezug auf die geset­zlichen Verpflich­tun­gen des Kun­den oder Patien­ten (z.B. Meldepflicht), ins­beson­dere in Bezug auf seine Verpflich­tun­gen im Zusam­men­hang mit den von ihm abgeschlosse­nen Dien­stleis­tungsverträ­gen, und kann nicht haft­bar gemacht wer­den für jegliche Ver­let­zung, gle­ich welch­er Art, sein­er Verpflich­tun­gen durch den Kun­den oder Patienten.

8.5.  The Help­net ist nicht ver­ant­wortlich für die Bedin­gun­gen des Ver­sicherungss­chutzes für die von den Leis­tungser­bringern über die Plat­tform ange­bote­nen Dien­stleis­tun­gen. Es liegt in der alleini­gen Ver­ant­wor­tung der Kun­den oder Patien­ten, sicherzustellen, dass sie durch ihre Ver­sicherungspo­li­cen gedeckt sind, wenn sie Ver­sicherungsleis­tun­gen in Anspruch nehmen wollen. Das Help­net kann nicht für einen Dien­stleis­tungsver­trag ver­ant­wortlich gemacht wer­den, der nicht durch die Ver­sicherung des Patien­ten oder Kun­den gedeckt ist.

8.6.  Die Möglichkeit für den Kun­den oder Patien­ten, die Qual­ität ein­er von einem Leis­tungser­bringer erbracht­en Dien­stleis­tung zu kom­men­tieren und/oder zu bew­erten (durch ein Ster­nesys­tem), liegt in der alleini­gen Ver­ant­wor­tung des Kun­den oder Patien­ten. Die Bew­er­tun­gen wer­den von The Help­net nicht über­prüft und stellen wed­er eine Empfehlung von The Help­net noch eine Bestä­ti­gung der Qual­ität der Dien­stleis­tun­gen des Leis­tungser­bringer dar. Die Kom­mentare wer­den, soweit möglich, nur in Übere­in­stim­mung mit den Artikeln 2 und 4.2 der all­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen des Help­net über­prüft und stellen keine Bestä­ti­gung der Qual­ität der Dien­stleis­tun­gen des Leis­tungser­bringer dar.

9.         Preis der Dien­stleis­tun­gen des Leis­tungser­bringers (Provider Services)

9.1.   Der Preis wird im Prinzip auf Stun­den­ba­sis fest­gelegt, die der Leis­tungser­bringer für die von ihm ange­bote­nen Leis­tun­gen selb­st bes­timmt (der “Preis pro Leis­tung des Leis­tungser­bringers und pro Tranche”). Die möglichen Zeitspan­nen wer­den vom Dien­stleis­tungsan­bi­eter und im Hin­blick auf die durch ihre Berufe aufer­legten Beschränkun­gen festgelegt.

9.2.   Die angezeigten Preise pro Dien­stleis­tung des Leis­tungser­bringer und pro Block liegen in der alleini­gen Ver­ant­wor­tung der Leis­tungser­bringer. Ins­beson­dere sind die Leis­tungser­bringer verpflichtet, die für ihren Beruf fest­gelegten oblig­a­torischen Tar­ife und alle anderen auf sie anwend­baren Regeln einzuhalten.

9.3.   Zeit­fen­ster wer­den auf der Plat­tform automa­tisch über ein Kalen­der­sys­tem und entsprechend der von den Leis­tungser­bringer angegebe­nen Ver­füg­barkeit vorgeschlagen.

9.4.   Der Kunde oder Patient ist verpflichtet, vor der Telekon­sul­ta­tion den Preis pro Dien­stleis­tung des Leis­tungser­bringer und pro Slot zu bezahlen…

9.5.   Die Preise sind in Schweiz­er Franken angegeben. Bes­timmte Steuern, ins­beson­dere die Mehrw­ert­s­teuer oder andere Steuern (z.B. im Zusam­men­hang mit der Zahlungsab­wick­lung) kön­nen zu den angegebe­nen Stun­den­sätzen sowie zur Pro­vi­sion von The Help­net hinzugerech­net wer­den. Es liegt in der Ver­ant­wor­tung des Leis­tungser­bringers, zu bes­tim­men, wo die Mehrw­ert­s­teuer oder andere Steuern anwend­bar ist/sind, diese Steuern einzuziehen und die entsprechen­den Erk­lärun­gen abzugeben..

9.6.   Es wird aus­drück­lich betont, dass The Help­net im Zusam­men­hang mit der automa­tisierten Rech­nungsstel­lung über die Plat­tform nur im Namen und im Auf­trag der Dien­stan­bi­eter han­delt und dass der Leis­tungser­bringer der einzige ist, der die Dien­ste der Leis­tungser­bringer erbringt (mit Aus­nahme von The Help­net, das keine Ver­tragspartei ist). Das Help­net ist nicht für die Mehrw­ert­s­teuer oder andere Steuern für die Leis­tungser­bringer ver­ant­wortlich und kann im Falle ein­er Nichter­fül­lung durch die Leis­tungser­bringer nicht haft­bar gemacht werden.

9.7.   Der angegebene Preis enthält keine mit der Zahlung ver­bun­de­nen Kosten.

9.8.   Die ver­füg­baren Zahlungsmeth­o­d­en wer­den während des Kauf­prozess­es auf der Plat­tform angezeigt.

10.         Paiement

10.1.   Die Zahlun­gen wer­den über die Part­ner­fi­nanzin­sti­tute von The Help­net so vorgenom­men, dass keine Finanz­in­for­ma­tio­nen über die Serv­er von The Help­net laufen, vor­be­haltlich des Art. 10.3 unten.

10.2.   Nach der Annahme des Ange­bots eines Leis­tungser­bringers durch einen Kun­den oder Patien­ten wird der Kunde oder Patient direkt auf die Web­site oder über ein Pop-up auf der Web­site eines unser­er Finanz­part­ner weit­ergeleit­et, um mit der Bezahlung der Leis­tung des Leis­tungser­bringers fortz­u­fahren. Für die Zahlung gel­ten die all­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen des ver­wen­de­ten Finanz­part­ners und der Kunde oder Patient akzep­tiert diese, indem er die Zahlung über diese Ver­mit­tler vornimmt.

10.3.   Die Möglichkeit für die Benutzer, ihre Zahlungsmit­tel zu reg­istri­eren (ins­beson­dere für Kred­it- oder Postkarten), wird dank ein­er Tokenisierung (oder ähn­lichen Ver­fahren) der von unseren Part­nern ange­bote­nen Bank­dat­en ermöglicht. Das Help­net bewahrt in diesem Zusam­men­hang nur begren­zte Dat­en auf, wie in der Daten­schutzrichtlin­ie vorgesehen.

10.4.   Die Leis­tungser­bringer kön­nen aufge­fordert wer­den, ein Kon­to bei einem unser­er Part­ner-Finanzin­sti­tute einzuricht­en, um Zahlun­gen von Kun­den oder Patien­ten emp­fan­gen zu kön­nen. Für Fra­gen zur Zahlung gel­ten auss­chliesslich die All­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen unser­er Part­ner­fi­nanzin­sti­tute. Wenn diese Bedin­gun­gen nicht geeignet sind, wird den Anbi­etern emp­fohlen, die Dien­ste nicht zu nutzen oder sich direkt an das The Help­net zu wenden.

10.5.   Darüber hin­aus akzep­tieren Sie mit der Ver­wen­dung ander­er auf der Plat­tform ange­boten­er Zahlungsmit­tel die von diesen Finanz­di­en­stleis­tern definierten Nutzungsbedingungen.

11.         Vali­dierung der Dienstleistungsfrage

11.1.   Bestä­ti­gung der Ser­vicean­frage. Nach Abschluss des Dien­stleis­tungsver­trags wird der Patient oder Kunde über die Plat­tform über den Abschluss des Dien­stleis­tungsver­trags informiert. Der Leis­tungser­bringer wird über die Annahme seines Leis­tungser­bringer-Ange­bots durch einen Kun­den oder Patien­ten durch eine Mit­teilung auf der Plat­tform und/oder den Erhalt ein­er E‑Mail informiert.

11.2.  For­matierun­gen. Zusam­men­fas­sun­gen der Dien­stleis­tungsaufträge, die zum Abschluss eines Dien­stleis­tungsver­trags geführt haben (die “Zusam­men­fas­sung”), wer­den dem Kun­den bzw. Patien­ten und dem Leis­tungser­bringer entwed­er (i) auf der Plat­tform auf ein­er speziellen Seite unmit­tel­bar nach Abschluss des Dien­stleis­tungsver­trags in elek­tro­n­is­chem For­mat oder (ii) auf die gle­iche Weise per E‑Mail zur Ver­fü­gung gestellt.

11.3.  Überwachung. Der Kunde oder Patient und der Leis­tungser­bringer sind verpflichtet, die Zusam­men­fas­sung nach Erhalt zu über­prüfen. Es liegt in ihrer alleini­gen Ver­ant­wor­tung zu über­prüfen, ob die aufgelistete(n) Dienstleistung(en) des Leis­tungser­bringers der Dienstleistung(en) entspricht (entsprechen), die sie erwer­ben oder anbi­eten möcht­en. Der Käufer muss das Help­net sofort benachrichti­gen, wenn ein Fehler gefun­den wird. Nach diesem Zeitraum gilt die Zusam­men­fas­sung als angenom­men. Die gle­iche Frist gilt, um das Help­net darüber zu informieren, dass eine Zusam­men­fas­sung auf der Plat­tform nicht zugänglich ist oder nicht in ihrer E‑Mail enthal­ten war, wie in Art. 12.1 oben erwähnt.

12.         Pro­vi­sion der The Helpnet

12.1.   The Help­net-Pro­vi­sion beträgt 8,5% des Betrags der Transak­tion zwis­chen einem Leis­tungsan­bi­eter und einem Kun­den oder Patienten.

12.2.   The Help­net behält sich das Recht vor, seine Preis­be­din­gun­gen jed­erzeit zu ändern, vor­be­haltlich ein­er angemesse­nen Ankündi­gung für bere­its reg­istri­erte Benutzer. Dien­stleis­tungsverträge, die unter den bish­eri­gen Tar­if­be­din­gun­gen abgeschlossen wur­den, sind nicht betroffen.

12.3.   Die Finanz­part­ner von The Help­net sind ver­ant­wortlich für die Einziehung der Zahlung durch den Kun­den oder Patien­ten, die Zahlung ihrer Pro­vi­sion an The Help­net und die Zahlung von Gebühren/Preisen an den/die Dien­stleis­tungsan­bi­eter für die erbracht­en Dien­stleis­tun­gen des Leis­tungser­bringers. The Help­net kann im Falle eines Ver­säum­niss­es der Part­ner­fi­nanzin­sti­tu­tio­nen nicht haft­bar gemacht werden.

12.4.   Es wird fern­er daran erin­nert, dass, wenn diese Abrech­nungsmeth­ode (Pro­vi­sion) für bes­timmte Dien­stleis­tun­gen des Leis­tungser­bringers nicht zuläs­sig ist, der Leis­tungser­bringer verpflichtet ist, diese Dien­stleis­tun­gen des Leis­tungser­bringers nicht über die Plat­tform anzubieten..

13.         Ver­bot für den Kun­den oder Patien­ten, Dien­stleis­tun­gen von Leis­tungser­bringern weiterzuverkaufen

13.1.   Sofern nicht aus­drück­lich etwas anderes vorge­se­hen ist, z.B. in den Verkaufs­be­din­gun­gen des Leis­tungser­bringers, ist der Weit­er­verkauf ein­er auf der Plat­tform erwor­be­nen Dien­stleis­tung des Leis­tungser­bringers zu kom­merziellen oder anderen Zweck­en ver­boten.

13.2.   Im Falle eines Ver­stoßes gegen Art. 14.1 haftet der Kunde oder Patient für Schaden­er­satzansprüche und den Ver­lust der durch den Erwerb der Dien­stleis­tung des Leis­tungser­bringers ver­liehenen Rechte. Das Help­net behält sich auch das Recht vor, jeden Täter von der Plat­tform auszuschliessen.

14.         Stornierung, Rück­er­stat­tung und Änderung der Erwor­be­nen Dien­stleis­tun­gen des Leistungserbringers

14.1.   Stornierun­gen eines Ter­mins durch einen Kun­den oder Patien­ten begrün­den grund­sät­zlich keinen Anspruch auf Rück­er­stat­tung, es sei denn, in den all­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen der Leis­tungser­bringer ist etwas anderes vorgesehen.

14.2.   Die Bedin­gun­gen für die Rück­er­stat­tung kön­nen ggf. in den all­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen des Leis­tungser­bringers fest­gelegt wer­den. In Erman­gelung eines dies­bezüglichen Hin­weis­es sind die erwor­be­nen Dien­stleis­tun­gen des Leis­tungser­bringers im Prinzip wed­er erstat­tungs­fähig noch umtauschbar. Das Help­net kann wed­er für die mit dem Dien­stleis­tungsver­trag ver­bun­dene Dien­stleis­tung noch für ein Recht auf Rück­er­stat­tung oder Aus­tausch der ver­sproch­enen Dien­stleis­tung haft­bar gemacht werden.

14.3.   Im Falle ein­er Stornierung durch den Leis­tungser­bringer nach Abschluss des Dien­stleis­tungsver­trages gemäß Art. 5.1, wird der Leis­tungser­bringer darauf aufmerk­sam gemacht, dass in diesem Fall der Leis­tungser­bringer die vollen Kosten der zur Rück­er­stat­tung an den Kun­den oder Patien­ten erforder­lichen Gebühren trägt. Leis­tungser­bringer und Kun­den oder Patien­ten sind ein­ge­laden, sich direkt an das Help­net zu wen­den, wenn objek­tive Gründe (wie z.B. ethis­che Fra­gen seit­ens des Leis­tungser­bringers) zur Absage des Ter­mins geführt haben.

14.4.   Änderun­gen an den Dien­stleis­tun­gen des Leis­tungser­bringers, die zwis­chen dem Kun­den oder Patien­ten und dem Leis­tungser­bringer vere­in­bart wur­den, kön­nen jed­erzeit während der Telekom­mu­nika­tion zwis­chen dem Kun­den oder Patien­ten und dem Leis­tungser­bringer im Rah­men eines Dien­stleis­tungsver­trags vorgenom­men wer­den, voraus­ge­set­zt, die Änderun­gen fall­en in die gle­iche Kat­e­gorie von Dien­stleis­tun­gen des Leis­tungser­bringers. Ein neuer Dien­stleis­tungsantrag muss vom Kun­den oder Patien­ten ini­ti­iert wer­den, wenn der Kunde oder Patient die erforder­lichen Dien­stleis­tun­gen des Leis­tungser­bringers auf andere Kat­e­gorien von Dien­stleis­tun­gen des Leis­tungser­bringers aus­dehnen möchte oder wenn die Dauer der Telekon­sul­ta­tion ver­längert wer­den soll.

15.         Zuständigkeit

15.1.   Wir erin­nern Sie daran, dass The Help­net niemals Partei der Dien­stleis­tungsvere­in­barung ist.

15.2.   Wie in den all­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen angegeben, kann The Help­net nicht für fehler­hafte oder unvoll­ständi­ge Infor­ma­tio­nen ver­ant­wortlich gemacht wer­den. Darüber hin­aus übern­immt das Help­net keine Garantie und kann nicht für die Wahl des Ver­tragspart­ners ver­ant­wortlich gemacht wer­den. Der Kunde oder Patient und der Leis­tungser­bringer erk­lären sich damit ein­ver­standen, dass sie allein für ihre Entschei­dung, ob sie einen Ver­trag abschließen oder nicht, ver­ant­wortlich sind. Das Help­net garantiert nicht die ord­nungs­gemäße Erfül­lung der ver­traglichen und geset­zlichen Verpflich­tun­gen des Leis­tungser­bringers und des Kun­den oder Patien­ten und kann und darf diese nicht kontrollieren.Wir erin­nern Sie daran, dass The Help­net niemals Partei der Dien­stleis­tungsvere­in­barung ist.

15.3.   The Help­net untern­immt alle vernün­ftiger­weise von ihm zu erwartenden Anstren­gun­gen, um die betrügerische Nutzung sein­er Plat­tform einzuschränken. The Help­net kann jedoch nicht haft­bar gemacht wer­den im Falle ein­er miss­bräuch­lichen Nutzung der Plat­tform durch einen Benutzer, auss­er im Falle von schw­er­wiegen­dem Fehlver­hal­ten seit­ens The Helpnet..

15.4.   Es wird daran erin­nert, dass der Leis­tungser­bringer allein für die Infor­ma­tio­nen ver­ant­wortlich ist, die er auf der Plat­tform angibt, ins­beson­dere in Bezug auf seine Fähigkeit, eine oder mehrere Dienstleistung(en) des Leis­tungser­bringers zu erbrin­gen. Die Ele­mente, die auf der Plat­tform erwäh­nt wer­den (ins­beson­dere die Her­vorhe­bung bes­timmter Dien­ste eines Leis­tungser­bringers oder die einem bes­timmten Leis­tungser­bringer zugeschriebe­nen Bew­er­tun­gen) kön­nen unter keinen Umstän­den als vom The Help­net zugesicherte Garantien oder Eigen­schaften qual­i­fiziert werden..

15.5.   Der Kunde oder Patient erk­lärt sich durch den Erwerb ein­er Dien­stleis­tung des Leis­tungser­bringers damit ein­ver­standen, an die all­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen des Leis­tungser­bringers, sofern vorhan­den, und an die Verpflich­tun­gen des Leis­tungser­bringers für die Erbringung der Dien­stleis­tung des Leis­tungser­bringers gebun­den zu sein. Das Help­net kann nicht haft­bar gemacht wer­den für das Ver­säum­nis oder die Unmöglichkeit des Leis­tungser­bringers, die Leis­tung des Leis­tungser­bringers zu erbrin­gen. Das Help­net garantiert auch nicht, dass der Kunde oder Patient seinen Verpflich­tun­gen nachkom­men wird.

15.6.   The Help­net kann nicht haft­bar gemacht wer­den für Ver­tragsver­let­zun­gen durch den Leis­tungser­bringers, z.B. für schlechte oder nicht kon­forme Leis­tung des ver­sproch­enen Leis­tungser­bringers, dessen Annul­lierung, etc..

15.7.   Der all­ge­meine Haf­tungsauss­chluss von The Help­net erstreckt sich auch auf die Ver­let­zung vorver­traglich­er Pflicht­en von Kun­den oder Patien­ten und Leis­tungser­bringern sowie auf die ausserver­tragliche Haf­tung der letzteren..

15.8.   In jedem Fall kann das Help­net nicht für einen Betrag haft­bar gemacht wer­den, der den Verkauf­swert der Dien­stleis­tung des Leis­tungser­bringers über­steigt.